Verkehrsrecht

Verkehrszivilrecht

 

Die Durchsetzung zivilrechtlicher Schadenersatzansprüche aus allen Unfallereignissen einschließlich der damit vebundenen Ansprüche an Schmerzensgeld gegen ihren Unfallgegner und seine Haftpflichtversicherung

ist seit Jahren ein Kerngebiet meiner anwaltlichen Tätigkeit.

 

Und das kostet meist nichts! 

 

Haben sie keine Schuld an dem Unfall, und ist das auch beweisbar, was aber leider nicht immer der Fall ist, übernimmt der Unfallgegner alle notwendigen Kosten und Aufwendungen, auch die meiner Tätigkeit.  

 

Sebstverständlich helfe ich ihnen auch, wenn sie unberechtigt aus einem Unfallgeschehen in Anspruch genommen werden sollen.

Verkehrsordnungswidrigkeiten

 

Unfall, Knöllchen, Bußgeld, geblitz oder falsch geparkt???

Dann gilt folgendes:

 

1. Droht ihnen eine empfindliche Strafe, z.B. Fahrverbot oder eine hohe

    Geldstrafe oder sind sie Rechtschutzversichert, dann nicht reden oder

    reagieren, sondern zuerst anwaltlichen Rat holen.

    Kein Streit wegen Kleinigkeiten oder Bagatellen. Das lohnt nicht!

2. Kosten-Nutzen bedenken. Verkehrsordnungswidrigkeiten sind oft    

    kostenintensiv.

3. Fristen beachten. Für Einsprüche u.a. Rechtsmittel bleibt meist wenig

    Zeit. Überwiegend nur 2 Wochen auch bei Urlaub oder Abwesenheit.

4. Zeugen oder Beweismittel besorgen und sichern.

 

Von mir können sie rechtliche und technische Beurteilung erwarten. Dazu werde die amtliche Ermittlungsakte und, wenn nötig,  Sachverständige hinzuziehen.

Meine Aufgabe sehe ich in der Suche nach Möglichkeiten ihrer Entlastung die sowohl im technischen als auch formalen oder rechtlichen Bereich liegen kann.

 

Wunder sind aber auch mir nicht möglich.

Verkehrsstrafrecht

 

Als Strafverteidiger liegt mir natürlich das aus dem Verkehrsgeschehen gelegentlich folgende Strafverfahren besonders.

Häufig werden Bagatellen aus einem Verkehrsgeschehen durch Staats- oder Amtsanwaltschaft kriminalisiert. Dies ist besonders bei fahrlässiger Körperverletzung ( § 229 StGB ) aber auch einer Reihe anderer ähnlicher Delikte der Fall.

 

Übersehen wird dabei meist, dass bereits im Regierungsentwurf zu einigen Gesetzen klargestellt wird, dass gerade dies zu vermeiden ist.

 

Spielt Trunkenheit oder Verkehrsgefährdung eine Rolle, ist ihr Führerschein wegen der §§ 69 und 69a StGB ernsthaft in Gefahr.  

Oft führt das zur Vernichtung der beruflichen Existenz.  In solchen Fällen sollten sie möglichst schnell Kontakt aufnehmen, da meine Tätigkeit oft nicht unerheblich zu einer Verkürzung der Sperrfrist, einer Ausnahmeentscheidung, besonders aber einer Beschleunigung des Verfahrens bis zur abschließenden Entscheidung führt, was sich naturgemäss auf die Frist der Führerscheinsperre auswirkt. 

Zugleich werde ich gemeinsam mit ihnen die Bedingungen für das wesentlich

schnellere und kostengünstigere Strafbefehlsverfahren schaffen.

 

Mit allen langjährigen Berufserfahrungen
schon seit 1.1.2017


Ihre Hausanwaltskanzlei

Jürgen Steinhagen
Treseburger Straße 27
16341 Panketal

 

JETZT HAUSBESUCHE, BEI IHNEN! 

 

Aktuelles

05.04.2018

Diesel Abgasskandal und die  Entwicklung der Rechtsprechung für Käufer

 

Nachdem rechtlich klargestellt wurde, dass Rechtsschutzversicherungen verpflichtet sind für ihre Versicherungsnehmer Deckung für die Rechtsstreite aus dem abgeschlossenen Versicherungsvertrag für ihre Auseinandersetzung mit den Herstellern von abgas-manipulierten Dieselfahr-zeugen zu übernehmen ( OLG Düsseldorf, Beschl. v. 21.09.2017 - I-4 U 87/17 ) wird aktuell auch die Beweis-last für die Käufer dieser Fah-rzeuge erleichtert.

 

Klar war schon immer, dass Fahrzeuge mit manipulierter Abgassoftware einen Sach-mangel aufweisen, der bei fehlschlagen der Nach-besserung auch zum Rücktritt vom Kaufvertrag führen kann. Bislang waren jedoch Her-steller, Politik und Behörden in bemerkenswerter Harmonie davon ausgegangen, dass zumindest in Deutschland dieser Sachmangel durch ein sogenanntes Software Update zu beheben ist.

 

mehr ...

In eigener Sache...

Recht haben und Recht bekommen sind bekanntlich zwei verschiedene Sachen, das System ermöglicht deshalb auch Unrecht zu haben und dennoch Recht zu bekommen.

Kontakt

Rechtsanwalt

Jürgen Steinhagen

Treseburger 27

16341 Panketal

 

Tel:  030.94 41 45 70

         030 35 12 46 59

Fax: 030 94 41 45 71

         030 35 12 46 60

E-Mail: Kontaktformular